Kontakt
Tiefkühltruhen bieten viel Platz (Bild: Siemens)

Gefriertruhe

Gefriertruhen sind die Platzwunder unter den Gefriergeräten. Sie bieten allen, die eigenes Obst oder Gemüse züchten, eine gute Möglichkeit, die frischen Lebensmittel lange haltbar zu machen. Genauso gut können Sie damit aber auch vorgekochtes Essen oder Tiefkühlkost einfrieren.

Lebensmittel lange lagern.

Mit einer Gefriertruhe können Sie auch frische Lebensmittel lange lagern. Bei Temperaturen unter Null werden Reife- oder Überreifeprozesse wirksam verzögert oder sogar komplett aufgehalten. Das gilt für Obst und Gemüse, so wie für Fisch, Fleisch und Milchprodukte. Wenn Sie Lebensmittel einfrieren, tricksen Sie das Mindesthaltbarkeitsdatum aus.

Eine Gefriertruhe bietet Ihnen aber auch Vorteile, wenn Sie entweder gern Mahlzeiten vorkochen oder Sonderangebote aus Prospekten einkaufen. So bekommen Sie die Möglichkeit, portionsweise immer genau so viel aufzutauen, wie Sie brauchen - und zwar immer genau dann, wenn Sie es brauchen.

Vorteile einer Gefriertruhe.

Durch den sich nach oben öffnenden Klappdeckel ist der Stromverbrauch bei einer Gefriertruhe geringer. Zum einen bleibt die schwerere kalte Luft auch beim Öffnen am Boden des Gefriergerätes, zum anderen der Deckel durch sein Eigengewicht zum dichteren Schließen beiträgt. Außerdem lassen sich größere Stücke in einer Gefriertruhe unterbringen. Die Einhängekörbe sind meistens herausnehmbar und bieten dadurch hohe Flexibilität.

Nachteile einer Gefriertruhe.

Gefriertruhen bieten viel Platz. Das bedeutet leider auch, dass sie selbst viel Platz einnehmen. Da die Kühlabteile nebeneinander angeordnet sind, braucht eine Gefriertruhe mehr Stellfläche als ein Gefrierschrank.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG